UTE FREUDENBERG
“Herzen kriegen keine Falten“ – und Ute Freudenberg lässt’s mächtig krachen!

Foto-Credit: Katja Kuhl

Ihr neuer Titel geht so richtig durch die Wand …:

 

Von wegen Schlagertante! UTE FREUDENBERG besinnt sich in ihrem neuen Titel „Herzen kriegen keine Falten“ auf ihre Anfangszeit als Rock-Lady. Gleichwohl – das sei ganz ausdrücklich betont – hat Ute selbstverständlich überhaupt kein Problem mit dem Begriff „Schlager“. Nur, dass sie eben seit jeher aus dem Rahmen einer klassischen Schlagersängerin fällt.

„Herzen kriegen keine Falten“ ist der erste Single-Vorbote ihres am 18. Oktober 2019 erscheinenden neuen Albums – ihrem ersten seit vier Jahren. Ein Titel, der sogleich richtig nach vorne geht und unmissverständlich klar macht, dass Ute Freudenberg noch immer etwas zu sagen hat.

Am 18.10.2019 startet gleichzeitig auch das neue Tournee-Programm „Ute Freudenberg & Band Akustik“. Und das nicht irgendwo, sondern in der Alten Oper Erfurt. Also quasi eine Art „Heimspiel“ der über alle Maßen populären Weimarerin.

Dass Herzen keine Fenster haben, wissen wir seit gut 45 Jahren von der österreichischen Sängerin Elfie Graf. Die Erkenntnis, dass Herzen zudem keine Falten kriegen, verdanken wir dem Songschreiber- und Produzententeam Simon Allert, Jörg Weißelberg und – man höre und staune – Jeanette Biedermann.

Bei der Komposition hat sich das erfolgreiche Dreigestirn unüberhörbar von zwei Hit-Klassikern inspirieren lassen: in der Strophe „Ohne dich (schlaf’ ich heut’ Nacht nicht ein)“ (Münchener Freiheit) und im Refrain „I Believe I Can Fly“ (R. Kelly).

Das Rockig-Schnörkellose steht Ute ausgesprochen gut zu Gesicht. Man spürt, wie sehr sie immer noch (im Grunde genommen sogar mehr denn je) brennt und wie sehr sie sich selbst darauf freut, ihren Fan bei ihren Live-Konzerten endlich wieder mit komplett neuen Songs zu beglücken.

Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn Ute mit „Herzen kriegen keine Falten“ nicht der Durchmarsch bis an die Spitze der Radio Charts „Deutschland Konservativ Pop“ gelingen würde. Eigentlich müsste dieser Song auch bei den sogenannten „Pop-Wellen“ auf „hot rotation“ laufen.

„Herzen haben keine Falten“ – die vielleicht liebenswerteste Songtitel-Zeile des Jahres.

Weitere Artikel:

Textquelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen