EAV
Platinregen für „Werwolf-Attacke“ …

… im Rahmen der großartigen Präsentation ihres letzten Studioalbums „Alles ist erlaubt“!

 

 

„Alles ist erlaubt“ – dieser Titel des neuen, aber letzten Studioalbums der Ersten Allgemeinen Verunsicherung wurde von den zahlreich erschienenen Medienvertretern allzu wörtlich genommen. Als der EAV-Mastermind Thomas Spitzerund Ausnahmeperformer Klaus Eberhartingervor einem monströsen EAV-Logo für die Kameras posierten, kam es in der Hermanngasse in 1070 Wien vor dem traditionsreichen Musikerlokal der 80er und 90er Jahre, dem Restaurant Wiener, zu einem Verkehrsstau, der aber rasch aufgelöst werden konnte.

Nach kurzer Begrüßung der Gäste überreichte Dietmar Lienbacher, Managing Director Sony Music Austria, für das letzte äußerst erfolgreiche Album „Werwolf Attacke“ Platinawards an Thomas Spitzer und Klaus Eberhartinger. Das Wort ergriff daraufhin der steirische Kabarettist und Musiker Paul Pizzera,der es mit seiner überaus launigen Laudatio schaffte, den Bogen von den alten EAV-Hits bis hin zum neuen Werk „Alles ist erlaubt“ zu spannen. Die EAV hat „uns gezeigt, dass Tradition nicht bedeutet, die Asche aufzubewahren, sondern das Feuer weiterzugeben.“, so Paul Pizzera.
Das neue Album „Alles ist erlaubt“ wurde danach durch Abspielen der Videos „Salatisten-Mambo“, „Trick der Politik“ und „Gegen den Wind“ (mit Sänger LEMOals Vertreter einer neuen Musikergeneration) aus der Taufe gehoben.

Thomas Spitzer zitierte in einer Dankesrede aus seinem Lieblingssong „Gegen den Wind“als Appell für alle Kunstschaffenden: „Wird die Liebe erst zur Lanze und zum Schwert unser Verstand, legen wirdie Waffen nieder Hand in Hand“


Klaus Eberhartinger: 
„Bevor wir nach 40 Jahren EAV in den unverdienten Unruhestand gehen haben wir ab Februar 2019 70 Konzerte zu absolvieren! Da ist kein Platz für Sentimentalitäten!“

Das Feiern hat man nach 40-jähriger Bandgeschichte – das Lokal wurde mit zahlreichen Gold- und mehrfach Platin Auszeichnungen sowie alten Konzertpostern dekoriert – nicht verlernt.

Anders Stenmo und Günther Schönberger, 2 Bandmitglieder der ersten EAV Stunde, Kurt Keinrath Bandleader der aktuellen Liveformation, viele junge Musikerkollegen, Radiolegenden Christian Ludwig und Eberhard Forcher, Tourpromotor Peter Fröstl und viele mehr genossen den gelungenen und unterhaltsamen Abend.

 

Weitere Artikel:

Textquelle: Sony Music Entertainment Austria GmbH

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen