MICHAEL HIRTE
Wissenswertes über seine neue CD „Unsere schöne Heimat“!

Mit diesem Album hat sich „Der Mann mit der Mundharmonika“ einen Herzenswunsch erfüllt …:

 

MICHAEL HIRTE liebt seine Heimat und er lebt sie – jetzt hat der Mundharmonika-Virtuose diesem Fleckchen Erde (s)ein musikalisches Ehrenmal gesetzt – „Unsere schöne Heimat“ ist eine wertig gespielte Hommage an einmalige Künstler und Songs der Vergangenheit. Der Instrumentalsolist spielt seine Mundharmonika gefühlsbetont, leidenschaftlich und emotional wie kein anderer – seine ausdrucksstarken Töne verzaubern.

Es war der Herzenswunsch von Michael Hirte ausgewählte Lieder für dieses Album zu interpretieren und in neuem Instrumental-Glanz erstrahlen zu lassen ohne jedoch den ursprünglichen Geist der Songs zu verändern. „Unsere schöne Heimat“ ist eine Zeitreise durch die Musikwelt zurückliegender Jahre und besonderen Momenten – das „Steigerlied“, „La Paloma“ oder auch „Jugendliebe“ sind nur drei von insgesamt zwölf Titeln denen Michael Hirte auf diesem Longplayer seine ganze schöpferische Aufmerksamkeit und unvergessenen Interpreten wie Hans Albers, Freddy Quinn oder Bernd Clüver gewidmet hat. Für Bernd Clüver war „Der Junge mit der Mundharmonika“ Anfang der 1970er Jahre sein erster Nummer 1 Hit und stammt in der Originalversion vom spanischen Sänger Micky. Michael Hirte kleidet „sein“ Lied in ein wunderbares, melodisches Gewand so dass dieser Song mit einem ausgewogenen Arrangement die Seele streichelt. Das bekannte „Heimweh“ stellte Freddy Quinn Ende der 1950er Jahre vor und der Titel wurde bis heute zu einem Verkaufsschlager und Meilenstein in der Unterhaltungsmusik. Michael Hirte schafft es durch seine besondere Spielweise diesem musikalischen Dauerbrenner die Zeit von damals ins Heute zu versetzen. Auch der damalige DDR Klassiker und heutige Kulthit mit Tiefgang „Jugendliebe“ gesungen von Ute Freudenberg spielt Michael Hirte in einer glänzenden sehr nahbaren Version man fühlt sich auf angenehme Weise zurückversetzt in seine eigene Vergangenheit mit einer leichten Tendenz beim Hören alte Fotos zur Hand zu nehmen und in Erinnerungen zu schwelgen.

1977 schipperte ein „Weisses Boot“ von den Roten Gitarren die auch als die polnischen Beatles bezeichnet wurden durch die Radiolandschaft und Konzerthäuser – das „Weisse Boot“ setzt auch heute noch seine Segel und Michael Hirte gibt diesem Titel durch seine außergewöhnliche Spielweise eine fabelhafte Weite.

Das in Deutschland Mitte der 1940er Jahre durch Hans Albers bekannt gewordene „La Paloma“ hat Michael Hirte durch seine ganz eigenen kleinen variablen Nuancen veredelt und unterstreicht auch bei diesem Titel seine bedeutende Spielweise. Für die Produktion und das Arrangement des Albums „Unsere schöne Heimat“ zeichnet sich Mario Frank verantwortlich.

Weitere Artikel:

">

Textquelle: TELAMO (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen