KAI PFLAUME, ANDRE RIEU, GIOVANNI ZARRELLA u.a.
Heute (06.09.2019) in der Sendung „Riverboat“ zu Gast!

MDR / Kirsten Nijhof

„Die MDR-Talkshow aus Leipzig“ // MDR FERNSEHEN, 22:30 Uhr – 00:30 Uhr! Moderation: Kim Fisher und Jörg Kachelmann!

 

 

Die Gäste: 

* Kai Pflaume, ARD-Entertainer und „Goldene Henne“-Moderator
* Elisabeth Lanz, Schauspielerin (Tierärztin Dr. Mertens)
* André Rieu, Walzer-König
* Dr. Peter-Michael Diestel, letzter DDR-Innenminister und Anwalt
* Stefan Effenberg, Ex-Fußball-Nationalspieler
* Giovanni Zarrella, Schlagerstar und Ex-Boygroup-Mitglied
* Dr. Dr. Sabine Merz, Zoodirektorin Erfurt

* Kai Pflaume, ARD-Entertainer und „Goldene Henne“-Moderator

Bei Dreharbeiten für seine beliebte ARD-Sendung „Klein gegen Groß“ verletzte sich der beliebte Showmaster Ende letzten Jahres schwer an der Schulter, eine Sehne war angerissen. Anfang des Sommers musste der 52-Jährige operiert werden und anschließend sechs Wochen lang seine Schulter stillhalten, machte Krankengymnastik statt Urlaub. Am 20. September kehrt er zurück auf die große Bühne und moderiert live aus Leipzig die „Goldene Henne“ – der größte deutsche Publikumspreis feiert in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum. Ob Kai Pflaume wieder in Hochform ist, davon werden sich Kim Fisher und Jörg Kachelmann in ihrer ersten Sendung nach der Sommerpause überzeugen. Immerhin haben sie als Nominierte in der Kategorie „Entertainment“ die Chance, selber eine „Goldene Henne“ mit nach Hause zu nehmen.

* André Rieu, Walzerkönig

Der Stargeiger feiert am 1. Oktober dieses Jahres seinen 70. Geburtstag und kann auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken. Sein Privatorchester mit 120 Mitarbeitern gilt als größtes der Welt und gibt umjubelte Tourneen auf allen fünf Kontinenten. Über 700.000 Zuschauer besuchen jährlich seine Konzerte, er verkaufte über 40 Millionen Tonträger. Demnächst dürften wieder etliche hinzukommen, wenn sein „Geburtstagsalbum“ erscheint. Der MDR sendet am Samstag, den 7. September „Das große Konzert 2019“ aus André Rieus niederländischer Heimatstadt Maastricht. Dort lebt der bekennende Royalist auf einem Schloss und regiert als „Walzerkönig“ über sein musikalisches Reich.

* Dr. Peter-Michael Diestel, letzter DDR-Innenminister und Anwalt

„Es gibt in Sachsen nicht mehr Nazis und Rechtsradikale als in anderen Teilen der Bundesrepublik, aber es gibt sehr wohl bürgerliche Parteien, die sich mit der Sensibilität, dem Denken und Handeln, mit dem Mut und mit der Geschichte der Ostdeutschen nicht beschäftigen“, analysiert der letzte Innenminister der DDR. Der CDU-Politiker arbeitet heute als Rechtsanwalt und gilt als erste Adresse für Menschen mit DDR-Vergangenheit. In seinem neuen Buch „In der DDR war ich glücklich. Trotzdem kämpfe ich für die Einheit“ erinnert sich der gelernte Melker, der erst im zweiten Anlauf Jura studieren durfte, an seinen persönlichen Werdegang und an die hochspannende Wendezeit. Peter-Michael Diestel ist überzeugt: „Wenn wir die deutsche Einheit wollen und nicht nur dumm rumquatschen, dann müssen wir auch den Ostdeutschen eine Chance geben mitzuregieren und mitzugestalten.“

* Stefan Effenberg, ehemaliger Fußball-Nationalspieler und Banker

Er galt als „Enfant terrible“ des deutschen Fußballs und machte mit seiner Unangepasstheit jahrelang Schlagzeilen. Als Bundesligaprofi bekam er mehr Gelbe Karten als jeder andere Spieler, bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1994 in den USA flog er spektakulär aus der Nationalmannschaft, als er unzufriedenen Fans seinen Mittelfinger zeigte. Gleichzeitig glänzte Stefan Effenberg durch hervorragende Leistungen als Mittelfeldspieler und Mannschaftskapitän beim FC Bayern München. Mit dem Verein wurde er dreifacher Deutscher Meister, DFB-Pokalsieger und gewann 2000 die Champions-League. Vor kurzem wechselt der ehemalige Profi das Metier und wurde Bankangestellter. Seit 2018 arbeitet er für eine Genossenschaftsbank im thüringischen Bad Salzungen, die sich auf Fußballfinanzierung spezialisiert und an Vereine Kredite für Transfers, Stadionbauten und Trainingszentren vergibt. Zudem bleibt Stefan Effenberg Fußball-Experte des Fernsehsenders SPORT 1.
* Dr. Dr. Sabine Merz, Zoodirektorin aus Erfurt
Nach zahlreichen fehlgeschlagenen Zuchtversuchen gibt es jetzt endlich mehrfaches Tierbabyglück im Erfurter Zoo, Nashornbaby Kiano und die kleinen Löwen Latika und Makuti begeistern die Besucher. Die Zoodirektorin berichtet von der dramatischen Geburt der Löwenbabys im April und dem langen Bangen um ihre Mutter Bastet. Dr. Dr. Sabine Merz und ihre Mitarbeiter freuen sich über eine weitere Sensation: auch Elefantendame Chupa ist trächtig und erwartet im Sommer 2020 ihren ersten Nachwuchs. Der Zoopark in Erfurt besteht seit 60 Jahren und ist flächenmäßig der drittgrößte Zoo Deutschlands.

* Elisabeth Lanz, Schauspielerin

Drei Jahre lang mussten die Fans der erfolgreichen ARD-Serie „Tierärztin Dr. Mertens“ auf neue Folgen aus dem Leipziger Zoo warten – am 10. September startet endlich die sechste Staffel. In 13 neuen Folgen kümmert sich Dr. Mertens nicht nur um das Wohl der Tiere, sondern verarbeitet auch die Trennung von ihrem Lebensgefährten. Schauspielerin Elisabeth Lanz spielt die Titelrolle der sympathischen Tierärztin, die ihr Herz vor allem an Elefanten verloren hat, seit 13 Jahren. Privat mag es die 47-jährige Österreicherin kleiner – sie lebt mit Ehemann, Tochter und einer Katze auf dem Land bei München. Bekannt geworden durch Serien wie „Rote Rosen“ und „SOKO 5113“ zählt sie zu den beliebtesten Schauspielerinnen in Deutschland.

* Giovanni Zarrella, Schlagerstar

Bei Stuttgart als Sohn italienischer Eltern geboren, wurde der gelernte ITSystemkaufmann 2001 als Mitglied der Castingband „Bro’Sis“ über Nacht berühmt – und gewöhnte sich schnell an das Leben auf dem roten Teppich, umjubelt von tausenden Fans. Als die Band nach vier Jahren zerbrach, begann für den heute 41-Jährigen eine lange berufliche Durststrecke: „Ich bin in ein tiefschwarzes Loch gefallen.“ Jetzt gelang dem Musiker ein sensationelles Comeback mit seinem neuen Album „La Vita È Bella“, auf dem er 16 deutsche Schlager-Klassiker ins Italienische übertrug und sofort ganz oben in den Charts landete. „Ich bin in Deutschland geboren und habe italienische Wurzeln, bin mit beiden Kulturen groß geworden. Mein neues Album ist das persönlichste und authentischste, das ich je gemacht habe“, sagt Giovanni Zarrella, der privat mit Moderatorin Jana Ina Zarrella und zwei Kindern glücklich ist.

Weitere Artikel:

Textquelle: MDR (Textvorlage)

1 Kommentar
  1. Warum wird Dr.Michael Distel in der Mediathek vom 06.09. 2019 nicht wieder gegeben

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen