INGOLF LÜCK, ATZE SCHRÖDER u.a.
Heute (21.07.2018), Das Erste: „Wer weiß denn sowas XXL“!

NDR / Morris Mac Matzen

„Das unvorstellbare Wissensquiz mit Kai Pflaume“ // ARD, 20:15 Uhr – 23:25 Uhr!

Bis zum Start der neuen Staffel des vorabendlichen Ratevergnügens „Wer weiß denn sowas?“ müssen sich die Zuschauer noch ein wenig gedulden. Um die Wartezeit zu verkürzen, gibt es am 21. Juli in der XXL-Variante gleich drei echte Quizshow-Premieren im Ersten zu feiern: Moderator Kai Pflaume freut sich auf Iris Berben, Jessica Schwarz und Josefine Preuß, die gemeinsam ihr ultimatives Quizshow-Debüt feiern werden.

Doch erst mal müssen zwei bühnenerprobte Comedy-Legenden ran. Ingolf Lück trifft auf Atze Schröder. Wird der „Bielefelder Tanztitan“ die Nase vorn behalten oder wird der Lockenkopf aus Essen-Kray als Rate-Fuchs auch bei „Wer weiß denn sowas XXL“ den Turbo zünden?

Danach ist „tierisch was los“ beim Aufeinandertreffen der beliebten deutschen Schauspielerinnen. Jessica Schwarz, die zurzeit für die zweite Staffel „You are wanted“ vor der Kamera steht, und Josefine Preuß, die zuletzt mit „Verpiss Dich, Schneewittchen“ die Kinozuschauer begeisterte. Neben kniffligen Fragen stehen die Damen auch einem fast ausgewachsenen Zebra gegenüber.

Zum Showdown begrüßt Kai Pflaume dann die „Grande Dame“ des deutschen Films, Iris Berben. Auch für sie ist der Auftritt in einer Quizshow eine absolute Premiere. Sie trifft auf den bestens gelaunten Christoph Maria Herbst, der im Laufe der Show sehr natürlich unter Beweis stellt, dass er nicht nur viel im, sondern auch auf dem Kopf hat.

Tatkräftige Unterstützung bei der Beantwortung der kniffligen Fragen kommt wie immer von den beiden Team-Kapitänen und Rate-Experten Bernhard Hoëcker und Elton.

Die ersten drei Runden spielen die prominenten Rateteams um Bares für ihren Studioblock. Am Ende wird der Gewinn unter den Zuschauern, die sich vorher für das erfolgreichere Rateteam entschieden haben, aufgeteilt.

Im anschließenden Finale treten die siegreichen Prominenten der ersten Runden noch einmal an und geben alles, um 50.000 Euro für einen guten Zweck ihrer Wahl zu erspielen.

Textquelle: Das Erste / ARD

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen