„WOODSTOCK DER BLASMUSIK“
Leider abgesagt – wegen Covid-19 Krise!

Die Erklärung – kurz und konstruktiv …:

 

 

 

Seit Montag besteht seitens der österreichischen Regierung die Gewissheit, dass ein Woodstock der Blasmusik im Juni definitiv nicht stattfinden kann und darf. Nach intensivsten internen Diskussionen, Situations- und Per-spektivanalysen sieht der Veranstalter von einer kurzfristigen Verschiebung auf Herbst 2020 ab und geht einen traurigen Schritt weiter: Das Woodstock der Blasmusik 2020 wird abgesagt, die Feier zum 10-jährigen Jubiläum daher in das Kalenderjahr 2021 verschoben.

Diese Entscheidung schmerzt wohl kaum jemanden mehr als den Veranstalter selber. Sie ist aber bestmöglich durch-dacht, zum Wohle aller Mitwirkenden und in puncto Qualitätsanspruch konsequent.

 

 

 

Eine Erklärung kurz und konstruktiv:

 

 

 

Die völlige Unabwägbarkeit

 

„Verständlicherweise gibt es seitens der nationalen Entscheidungsträger keine Genehmigung für Großveranstal-tungen bis Ende Juni. Viel zu rasant ist das Geschehen. Viel zu unvergleichbar ist die Situation, in der sich die Welt befindet. Und viel zu groß sind die Schwierigkeiten in ihrer Gesamtheit. Vergleichsweise sind wir ja nur ein ganz kleines Vergnügungsrädchen im großen System des Daseins“, so Veranstalter Simon Ertl. Er ergänzt: „Eine Absage gerade im Jubiläums-Jahr ist für das gesamte Team mehr als schmerzlich, aber Gesundheit geht vor. Daher stehen wir zu 100% hinter der Entscheidung der Regierung.“

 

 

 

Die Jubiläums-Feier verschoben

 

Hätte man Gründer und Veranstalter Simon Ertl vor 10 Jahren gefragt, wie es mit dem Woodstock der Blasmusik im Jahr 2020 aussieht – er hätte wohl kaum das gesagt, was jetzt Realität ist: 65.000 Besucher an einem Wochen-ende, 17.000 Musikerinnen und Musiker beim jährlichen Gesamtspiel, 140 Bands und mehr als 1.200 Musikanten auf sechs Bühnen versammelten sich zuletzt während vier Festivaltagen in der Woodstock Arco Area in Ort im Innkreis. 2020 würde sich das Festival zum 10. Mal jähren – ein Grund um zu Feiern! Nun steht man wegen der COVID-19 Krise allerdings vor der Veranstaltungsabsage. 2021 wird die Feier aber mit vollem Programm und dem gewohnten Qualitätsanspruch nachgeholt, versichert das Woodstock-Team. Denn aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben und so wird versucht das komplette Line-Up und alle für die Jubiläumsfeier geplanten Überra-schungen ins nächste Kalenderjahr zu schieben und nach der Krisen-Zeit umso ausgelassener zu feiern.

 

 

 

Tickets behalten ihre Gültigkeit

 

Nachdem etliche Ticketkategorien für 2020 schon ausverkauft sind, behalten alle erworbenen Tickets selbstver-ständlich ihre Gültigkeit für das Jahr 2021 (Termin: Do. 01. bis So. 04. Juli 2021). Diese Gültigkeit umfasst natürlich uneingeschränkt alle Festivalpässe, Tagestickets, Upgrades, Stellplätze und Unterkünfte am Gelände.

Wer seine Karten aber trotzdem gerne zurückgeben möchte (weil beispielsweise der Termin im Folgejahr nicht passt), kann dies ab 4. Mai 2020 unter www.woodstockderblasmusik.at tun.


Textquelle/Bildquelle:
SE Holding GmbH (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 51 = 56