„WENN DIE MUSI SPIELT“ vs. „SCHLAGER-SPASS MIT ANDY BORG“
Erfreuliche Quoten-Werte für BEIDE Sendeformate!

In Österreich hätte es für Arnulf Prasch und Stefanie Hertel beinahe für den Gleichstand mit der von Florian Silbereisen präsentierten Sendung „Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“ gereicht …:

 

Am Samstagabend (19.01.) kam es erneut zum „Duell“ zweier großer Unterhaltungsshows: Zum einen lief – von 20:15 Uhr – 22:25 Uhr – im MDR FERNSEHEN das „Wenn die Musi spielt – Winter Open Air 2019“, zum anderen – von 20:15 Uhr – 21:45 Uhr im SWR Fernsehen – die zweite Ausgabe von „Schlager-Spaß mit Andy Borg“.

BEIDE Quoten-Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen: Im Sendegebiet des MDR FERNSEHENs entschieden sich 370.000 Zuschauer für das „Wenn die Musi spielt – Winter Open Air 2019“ (Marktanteil: 9,4 %), Andy Borg brachte es auf 450.000 Zuschauer und 7,7 % Marktanteil (im Sendegebiet des MDR FERNSEHENs).

Allerdings mussten beide Format Haare lassen: Für die „Winter Musi 2018“ waren nämlich noch 450.000 Zuschauer und 12,2 % Marktanteil ermittelt worden. Und die erste Ausgabe von „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ hatte es auf 520.000 Zuschauer und 8,8 % Marktanteil gebracht.

Mehr als erfreulich lief es für die „Winter Musi 2019“ in Österreich: 634.000 Zuschauer (Vorjahr: 640.000) bei – im Vergleich zum Vorjahr – konstant gebliebenen 22 % Marktanteil.

SWR – Kimmig Entertainment / Kerstin Joensson

Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

85 − 82 =