VANESSA MAI
„Wer sich seiner selbst bewusst ist, wird selbstbewusst!“

Jetzt macht sie eben eine(n) auf Nena (warum aber auch nicht) …:

 

 

Wer kennt sie nicht? Jene Momente, in denen man sich ungenügend fühlt, ungeliebt und allein gelassen. Verschmäht, gemobbt, verspottet oder gemieden. Wenn die Welt da draußen rund um die Uhr einen beneidenswerten Überholspur-Lifestyle zu feiern scheint und man bereits beim Blick in den Spiegel zu erkennen glaubt, dass man einfach nicht dazu gehört. Weil man zu groß ist oder zu klein, zu dick, zu dünn, weil man nicht gerne ausgeht oder im Kino an anderen Stellen lacht als der Rest. In solchen Augenblicken ist es wohltuend und wichtig, dass es jemanden gibt, der einen behutsam zur Seite nimmt und mit sanfter Stimme zu verstehen gibt: „Es ist okay, wenn du nicht wie die andern bist“. Und diese Stimme gehört im Frühjahr 2019 VANESSA MAI.

Noch nie war ein gesundes Maß an Selbstzufriedenheit wichtiger als heute. Doch in Zeiten, die von Vergleichs-Wahn und 24/7-Bewertungskultur geprägt sind in einer Gesellschaft, die sich nahezu ausschließlich an normativen Körper- und Schönheitsidealen orientiert, fällt es vielen Menschen zunehmend schwerer, ein positives Selbstwertgefühl zu entwickeln und langfristig aufrecht zu erhalten. Das Streben nach körperlicher und innerer Perfektion macht auf Dauer unglücklich und kann sogar zu Depressionen führen. Nun hat Vanessa Mai all denjenigen, die von Selbstzweifeln geplagt sind, einen Song gewidmet: „Beste Version“ – ihre ganz persönliche Hymne ans Anderssein.

„Es ist okay, wenn du nicht wie die andern bist, wenn du Ecken und Kanten hast, wenn du nicht in den Rahmen passt“, singt die 26-Jährige auf der neuen Single und trifft damit den goldrichtigen Ton, der in diesen Zeiten so hochwillkommen ist. Der wunderbar einfühlsame Empowerment-Text entstand in Zusammenarbeit mit Jennifer Rostock-Mitglied Joe Walter, der sich in jüngster Vergangenheit u.a. mit seiner Zusammenarbeit mit Wincent Weiss, Peter Maffay, Lea, Stefanie Heinzmann, Glasperlenspiel, Christina Stürmer oder Yvonne Catterfield einen Namen gemacht hatte. „Wer sich seiner selbst bewusst ist, wird selbstbewusst“, bringt die ECHO-Preisträgerin den Gedanken auf den Punkt, der zur Entstehung des Songs führte.

„Beste Version“ ist gleichzeitig die erste Vorab-Musik aus Vanessa Mais kommenden, sechsten Album, mit dem sie ein neues Kapitel in ihrer Karriere aufschlägt.

Passend dazu gibt es nicht nur einen sehr persönlichen Instagram Einblick von Vanessa, sondern auch ein offizielles Video, welches heute erscheint.


Textquelle/Bildquelle:
Sony Music Entertainment Austria GmbH (Textvorlage)

2 Gedanken zu „VANESSA MAI
„Wer sich seiner selbst bewusst ist, wird selbstbewusst!“

  • 18. Mai 2019 um 17:33
    Permalink

    Wer braucht solche Lebensweisheiten von einer Saengerin, die ihre Fans veraeppelt? Ich sag nur, grosse Tour und dann einen Rueckzieher machen, wenn die Masse sie einfach nicht mehr hoeren will.

    Antwort
  • 19. Mai 2019 um 12:24
    Permalink

    Meiner Meinung nach ist sie dem Management völlig ausgeliefert. Diese bestimmen wo es lang geht, sie ist nur noch eine Marionette. Was soll sie machen ? Ihre Firma pumpt viel Geld in das Projekt, wenn es nicht klappt ist die Interpretin schuld. Vergleichbares sehe ich bei Lena. Auf höchsten Erfolg getrimmt. Die Sängerinen mehr ein Investobjekt mit hoher Rendite erwartung als eine freilebende Künstlerin. Schuld gebe ich auch den öffentlichen Rechtlichen. Da kann kein Künstler mehr ankommen und sagen, hier ist meine neues Album. Das interessiert nicht mehr. Wichtig ist allein die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Musiklabel – weil die ja die Musikshows mit einer Produktionskostenhilfe mitfinanzieren. Wie sonst soll das üppige Gehalt der Fernsehintendanten bei ständigem Sparzwang finanziert werden.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

53 + = 55