„LET’S DANCE“
Aus für Sükrü Pehlivan, ABER: Starkes 90er Special:

„Let’s Dance“ ist die Nr. 1 bei den 14- bis 59-Jährigen und begeistert 4,67 Millionen Zuschauer!

 

„Let‘s Dance“ feiert die 90er, atemberaubende Tänze und sehr gute Quoten: Das große „90er-Jahre-Special“ von Deutschlands beliebtester Tanzshow sahen im Schnitt 4,67 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 14,4 %) – ingesamt schalteten sogar 10,63 Millionen* Zuschauer ein.

Sehr gute 16,9 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,87 Millionen) waren bei dem Freitagsspektakel mit Victoria Swarovski und Daniel Hartwich dabei. Auch bei den Zuschauern 14-49 Jahre feierte die Tanzshow mit 19,2 Prozent Marktanteil starke Quoten. Damit war auch die 5. reguläre Live-Show der 13. Staffel sowohl bei den 14- bis 59-Jährigen als auch bei den Zuschauern 14-49 Jahre mit großem Vorsprung die Nummer 1 an diesem TV-Abend.

Auch „Exclusiv Spezial“ lief erfolgreich: Direkt nach der Show präsentierte Frauke Ludowig live vom Tanzparkett Details zu „Let‘s Dance“ und hielt natürlich auch Abstand zu ihren Gästen. Sehr gute 15,3 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (1,53 Millionen) waren dabei. Im Schnitt sahen 2,53 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 14,5 %) „Exclusiv Spezial“. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es ebenfalls sehr gute 16,7 Prozent.

Mit einem Tagesmarktanteil von 12,1 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag RTL am Freitag deutlich vor allen anderen Sendern (ZDF: 9,8 %, Sat.1: 8,2 %, ARD: 8,0 %, VOX: 5,8 %, und ProSieben: 5,3 %). Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war RTL mit einem Tagesmarktanteil von 13,3 Prozent die klare Nummer 1 (Sat.1: 8,5 %, ProSieben: 7,9 %, ZDF: 6,7 %, ARD: 6,6 %).

Mit großartigen Einzeltänzen überzeugte das große „90er-Jahre-Special“ auch ohne Studiopublikum. Die Profitänzer Kathrin Menzinger und Andrzej Cibis eröffneten die Show mit einer fulminanten Performance (So Close Yet So Far Away, Various).

Lili Paul-Roncalli war nur ein Highlight des Abends und holte die Höchstpunktzahl der Jury. Gemeinsam mit Massimo Sinató tanzte sich die Artistin gefühlsvoll in die Herzen der Zuschauer und wurde dafür mit 30 Jurypunkten für ihren Langsamen Walzer (Je Suis Malade, Lara Fabien) belohnt. Motsi Mabuse: „Du bist für mich die Königin der Haltung, der Flexibilität und des Ausdrucks. Absolut klasse.“ Auch Jorge González, der den Sicherheitsabstand im Studio mit seiner außergewöhnlichen Frisur stylisch interpretierte, war begeistert: „Ich habe Gänsehaut bekommen. Eleganz pur. Du hast mich total elektrisiert, es war mega, ein Traum.“ Joachim Llambi anerkennend: „Es war großartig.“

Schauspieler Tijan Njie begeisterte mit seiner Samba (I Just Can’t Wait to Be King, König der Löwen OST, 28 Punkte gesamt). Jorge González: „Feuer pur, Lebensfreude pur, ich habe das genossen, richtig gut.“ Motsi Mabuse: „Heute hast du mich überzeugt. Ganz, ganz toll!“ Joachim Llambi: „Vollgas vom Anfang bis zum Ende.“

Moderator Sükrü Pehlivan musste dagegen das Tanzduell verlassen. Der Moderator tanzte mit Profitänzerin Alona Uehlin einen Wiener Walzer (When A Man Loves A Woman, Michael Bolton) und bekam 17 Punkte. Sükrü Pehlivan: „Mir tut es für Alona leid, aber so ist die Show, einer muss rausfliegen und es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht.“

Ein Comeback gab es für Model Loiza Lamers, die vor einer Woche das Tanzduell der Stars verlassen musste. Das Model rückte für John Kelly nach, der aufgrund eines Krankheitsfalls in seiner Familie nicht mehr zu „Let’s Dance“ zurückkehren kann.

Christian Polanc konnte leider nicht in der 5. Show dabei sein: Der Profitänzer fühlte sich nicht gut und musste krank das Bett hüten. Für ihn sprang Robert Beitsch ein, tanzte mit Laura Müller den Contemporary (Hijo de la Luna, Loona) und holte 20 Punkte.

Victoria Swarovski führte neben Daniel Hartwich durch die Show. In der Jury vergaben Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge González die Punkte.

Die schönste Show der Tanzwelt geht am kommenden Freitag, 3. April 2020, 20:15 Uhr, mit den neun verbliebenen Paaren weiter.

Alle Videoclips von den „Let’s Dance“-Highlights finden die Zuschauer wieder exklusiv bei RTL.de. Die Show in voller Länge gibt es im Anschluss an die Ausstrahlung bei TVNOW zu sehen. Alle Infos, exklusive Hintergrund-Stories und Videos zur Show, Jury und den Kandidaten gibt es bei RTL.de, beim offiziellen Instagram-Account von Deutschlands beliebtester Tanzshow und auf der offiziellen RTL-Facebook-Seite von „Let’s Dance“. Und beim offiziellen Twitter Account @RTL_LetsDance

 

 

Twitter: #LetsDance Instagram: letsdance

 

Quelle für die TV-Quoten: AGF/GfK / DAP videoSCOPE / MG RTL Data & Audience Intelligence / vorl. gew. / Stand: 28.03.2020

*Mio. Seher mit einer Mindestnutzungsbedingung von 1 Minute konsekutiv

 

 

 

 

Die Einzeltänze, Songs und Jurywertungen der 5. Folge von „Let’s Dance“ – „90er-Jahre-Special“:

 

 

Artistin Lili Paul-Roncalli (21) und Massimo Sinató (39):
Langsamer Walzer, Je Suis Malade, Lara Fabien: 30 Punkte gesamt.

 

TV-Persönlichkeit & Model Laura Müller (19) und Robert Beitsch (28):
Contemporary, Hijo de la Luna, Loona: 20 Punkte gesamt.

 

Moderatorin Ulrike von der Groeben (62) und Valentin Lusin (33):
Cha Cha Cha, Believe, Cher: 14 Punkte gesamt.

 

Sänger Luca Hänni (25) und Christina Luft (30):
Slowfox, Tearin‘ Up My Heart, NSYNC: 22 Punkte gesamt.

 

Moderator Sükrü Pehlivan (47) und Alona Uehlin (30):
Wiener Walzer, When A Man Loves A Woman, Michael Bolton: 17 Punkte gesamt.

 

Model Loiza Lamers (25) und Andrzej Cibis (32):
Charleston, Cotton Eye Joe, Rednex: 24 Punkte gesamt.

 

„Last Man Standing“ Moritz Hans (23) und Renata Lusin (32):
Quickstep, Flying, Nice Little Penguins: 25 Punkte gesamt.

 

Komikerin Ilka Bessin (48) und Erich Klann (32):
Salsa, La Vida Es Un Carnaval, Celia Cruz: 16 Punkte gesamt.

 

Schauspieler Tijan Njie (28) und Kathrin Menzinger (31):
Samba, I Just Can’t Wait to Be King, König der Löwen OST: 28 Punkte gesamt.

 

Schauspieler Martin Klempnow (46) und Marta Arndt (30):
Rumba, Babe, Take That: 19 Punkte gesamt.

 

 

Opening-Einzeltanz: Kathrin Menzinger und Andrzej Cibis: So Close Yet So Far Away, Various.

 


Textquelle/Bildquelle:
RTL (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

58 − 51 =