"DIE AKTUELLE SCHAUBUDE"
Erinnerung an einen TV-Klassiker: "60 Jahre Aktuelle Schaubude" mit Wigald Boning!

Sendetermin: heute Abend (16.12.2017), 22:15 Uhr – 23:45 Uhr!

Die 50er-Jahre im Nachkriegsdeutschland: Die „Aktuelle Schaubude“ ist wie sonst nur das Ohnsorg-Theater oder die Tagesschau einer der ersten Dauerbrenner des noch jungen Mediums Fernsehen. Die erste Ausgabe am 7. Dezember 1957 kommt aus einem Hamburger Autosalon, Opel-Dello. „Hier ist die Aktuelle Schaubude. Wir melden uns live aus dem gläsernen Studio in der Dammtorstraße“, begrüßt Moderator Werner Baecker sein Publikum. Fortan schreibt die Sendung TV-Geschichte. Künstler aus aller Welt kommen, talken oder singen. Zum Themen-Mix gehören Unterhaltung, Musik, Gespräche und norddeutsche Informationen, zuerst im Ersten und ab den 80er-Jahren im NDR Fernsehen. In den späten 60ern zog die „Schaubude“ ins TV-Studio um. Sie blieb Kult, bis zur letzten Ausgabe im Dezember 2011. Jetzt wäre die „Aktuelle Schaubude“ 60 Jahre alt geworden. Grund genug für Moderator, Komiker und Autor Wigald Boning, nochmal auf die Geschichte dieser einzigartigen Sendung zu schauen.

In„60 Jahre Aktuelle Schaubude“ am Sonnabend, 16. Dezember, um 22.15 Uhr im NDR Fernsehen macht er sich auf Spurensuche, kommentiert das unfassbar vielfältige und umfangreiche Archivmaterial und trifft „Mister Schaubude“ himself: Carlo von Tiedemann, der 18 Jahre lang durch die Sendung führte. Im Anschluss an „60 Jahre Aktuelle Schaubude“ folgt um 23.45 Uhr eine „Schaubuden“-Nacht mit vielen Einzelausgaben der Sendung aus unterschiedlichen Jahrzehnten. So ist die erste archivierte Folge vom 21. Dezember 1957 zu sehen, moderiert von Carl-Heinz Hollmann und Werner Baecker. Themen waren u. a. Studenten auf Zimmersuche oder Weihnachtspäckchen für Flüchtlingskinder. Außerdem gibt es z. B. ein Wiedersehen mit der Ausgabe vom 30. März 1963, die aus einem Flugzeug gesendet wurde, mit der ersten „Schaubude“ in Farbe (30. September 1967) und mit der Folge vom 23. Dezember 1989, die nach dem Mauerfall direkt von der ehemaligen Grenze im Harz kam.

NDR (Textvorlage)
http://www.ndr.de/fernsehen/
https://de.wikipedia.org/wiki/Aktuelle_Schaubude


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 2 =