SEMINO ROSSI
Heute (22.10.2019) in der Sendung „Willkommen Österreich“ zu Gast!

ORF 1, 22:05 Uhr!

 

 

Wie kompatibel sind der „Schmusesänger“ Semino Rossi und die „WÖ“-Studio-Band Russkaja und wie viel Punk steckt in ORF-Korrespondentin Cornelia Primosch? Stermann und Grissemann erwarten in einer neuen Ausgabe von „Willkommen Österreich“ am Dienstag, dem 22. Oktober 2019, um 22.05 Uhr in ORF 1 zwei interessante Gäste zum Gespräch.

 

 

 

„Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“ um 22.05 Uhr

 

Mit Semino Rossi lässt sich über mehr plaudern als „nur“ über seine Musik. Der geborene Argentinier hat sich von unten in die oberste Liga der heimischen Musikerinnen und Musiker hochgearbeitet. Er kennt viele Facetten des Lebens und weiß, dass Glück nichts mit Geld oder Erfolg zu tun hat. Im April ist der 57-jährige „Schmusesänger“ Opa geworden und hat mit „So ist das Leben“ sein aktuelles Album mit dabei. Semino Rossi ist außerdem am Mittwoch, dem 23. Oktober, zu Gast bei „20 Jahre Barbara Karlich“, wo er der Moderatorin zu ihrem Jubiläum ein ganz besonderes Ständchen singt.

Das erschrockene Gesicht von ORF-Korrespondentin Cornelia Primosch, das einmal ungewollt bei einer Live-Schaltung nach London in der „ZIB“ zu sehen war, bezeichneten Stermann und Grisseman als „Gesicht zum Brexit“. Bis 2017 berichtete Cornelia Primosch aus Brüssel, dann wechselte sie nach London. Die Berichte zum geplanten britischen EU-Austritt blieben. Heute leitet die Kärntnerin die ORF-Außenstelle in Paris.

Am Ende der Sendung erwartet das Publikum noch ein ganz besonderes Highlight. Semino Rossi steht mit dem Lied „Hola Hola“ auf der „WÖ“-Showbühne und wird von Russkaja begleitet.


Textquelle/Bildquelle:
ORF (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

99 − = 94