„SCHLAGERLEGENDEN“
Der nächste Konzert-Bericht …: „Schlagerlegenden“ on Tour – wunderschöne Erinnerungen live!

Lesen Sie HIER einen Beitrag von Ute Brüning (www.fox-magazin.de) …:

 

 

Für einen Abend voller Gefühle und Erinnerungen braucht man 5 Schlagersänger, deren Karriere bereits in den 60igern oder 70igern begann und eine gute Liveband und gehe damit auf Tour. Genauso ist es bei der aktuellen Schlagerlegenden-Tournee, die bereits zum dritten Mal erfolgreich in Deutschland unterwegs  ist. Peggy March, Ireen Sheer, Lena Valeitis, Graham Bonney und Michael Holm sind mit dem Orchester Otti Bauer auf Tour, um die Fans zu bezaubern.

Nach meiner Begegnung mit Graham Bonney während der Schlager- Kreuzfahrt durchs Nordland habe ich für meine Mutter und mich Karten für den Abend in Wesel erworben, da das Konzert im nahegelegenen  Münster zeitlich nicht passte. Der Samstag war dagegen bestens geeignet für einen tollen Konzert-Abend.

Wir sind rechtzeitig los und pünktlich um19:30 Uhr startete die Show mit dem Orchester Otti Bauer und Moderatorin Chris Deuker, die gekonnt und charmant durch den Abend führte. Bilder aus alten TV-Zeiten läuteten die Erinnerungen an die goldene Schlagerzeit ein. Viele  Bilder des kürzlich verstorbenen Dieter Thomas Heck weckten Erinnerungen an die große Zeit der ZDF-Hitparade.

Live startete Ireen Sheer den Abend mit Erinnerungen voller „Feuer“. Hits wie „Goodbye Mama“ und eine Balladenversion von „Xanadu“ berührten und dann war da auch wieder diese „Kopfweh“.

Danach Graham Bonney, der bereits in der ersten ZDF-Hitparade am 18.01.1969 zu Gast war. Er brachte damals den Rock‘n Roll in den Schlager und ist noch heute ein Garant für beste Stimmung. Bereits 1963  begann er seine Karriere im legendären Hamburger Star-Club und landete viele Hits in deutscher und englischer Sprache. Noch immer räumt er jede Bühne ab. Der Mann ist einfach der Hammer! Für uns eine ganz besondere Erinnerung denn vor 30 Jahren haben meine Mutter und ich ihn schon al gemeinsam live erlebt, daher besonderer Moment!

 

Lena Valeits gehörte zu den Lieblingen der ZDF-Hitparade und eroberte mit „Ein schöner Tag“ die Herzen ein Lied das besonders meine Mutter immer sehr geliebt hat. Mit „Johnny Blue“ fehlten ihr nur 4 Punkte zum Grand Prix Sieg und ob es „So oder so oder anders kommt“ – so ist es noch heute recht.

In der Pause gab es CD’s und Kochbücher mit Rezepten der Stars  zu kaufen und die Interpreten der ersten Hälfte des Programms signierten diese wie früher. Für Selfies fehlte hier leider die Gelegenheit.

Nach der 20-minütigen Unterbrechung  gab es zunächst musikalische Highlights zunächst geballte Frauenpower mit  allen Ladies im Terzett und internationalen Hits, danach folgten die Herren im Duett mit bekannten Klängen.

Solo zeigte Peggy March, was sie drauf hat. In einem Medly hatte sie viele ihrer großen Hits zusammengefasst, bevor sie mit ihrem ersten Hit „I will Follower ihm“ wohl jeden begeisterte. Das war ganz großes Kino. Mit dem nur wenige Jahre alten Song „Allways and ever“ lieferte sie für mich ein weiteres Highlight. Eine großartige Stimme und eine Show auf  internationalem Niveau.

Für viele Fans kam mit Michael Holm der Liebling der Show. „Barfuß im Regen“, „Tränen lügen nicht“ und natürlich „Mendocino“ rissen die Fans von den Stühlen. Noch immer begeistert Michael Holm mit totaler Beweglichkeit und total viel Charme. Meine Mutter war ganz bewegt, wie viel Power Michael Holm noch immer auf die Bühne bringt und die wie Fans ihn feierten.

Was für ein toller Abend mit schönen Erinnerungen und Schlagern aus einer schönen Zeit, wir sind jedenfalls mit einem wunderschönen Gefühl und vielen aufgeweckten Erinnerungen heimgefahren. Dieser Konzertabend hat sich echt gelohnt und wir kommen gerne wieder!


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

44 − = 37