PATRICK LINDNER – JONATHAN ZELTER
Patrick Lindner: „Aus Mannheim kommt die Musik!“!

Was Patrick Lindner an seinem jungen Kollegen ganz besonders schätzt …:

 

Zur Live-Präsentation seines Jubiläumsalbums „Ich feier‘ die Zeit“ durfte PATRICK LINDNER am 04.07.2019 in der Giesinger Bräu Schenke „viele Freunde, tolle Kollegen und Autoren, die für mein Jubiläumsalbum geschrieben haben“ begrüßen. Darunter u. a. Nicki, die mit ihm auch ihr neues gemeinsames Duett „How Do You Do?“ (im Original von Mouth & MacNeal, in Deutschland durch die Windows gleich noch einmal zu einem großen Erfolg gemacht) präsentierte. Und: Jonathan Zelter.

Jonathan Zelter hat u. a. auch den TITELSONG seines neuen Albums „Ich feier‘ die Zeit“ beigesteuert. „Er ist selber an großartiger Sänger, er hat so viele fantastische Lieder“, so Patrick Lindner über seinen jungen Kollegen. Zelter sei – zufälligerweise auch noch an Patricks Geburtstag – auf der Durchreise von Südtirol über München nach Mannheim gewesen und sei dann spontan vorbeigekommen. „Es war ein herrlicher Tag. Wir saßen auf der Terrasse und habe auch über das neue Album gesprochen.“ Jonathan habe sich dann spontan ans Klavier gesetzt und sogleich – nach seinen „Vorgaben“ – einen Song geschrieben. „Ich war echt baff. Ich bin ein großer Verehrer von ihm.“ Das beste Beispiel sei Jonathans Titel „Ein Teil von meinem Herzen“. „Da läuft es einem eiskalt den Rücken runter. „Er ist für mich einer der besten Singer / Songwriter im Moment im deutschsprachigen Bereich. Er hat so eine ganz eigene Sprache. Das macht das Ganze so besonders. Da ist so viel drin. Und dafür bin ich wahnsinnig dankbar.“

„Du bist ein großartiger Künstler!“, so Patrick Lindner zu Jonathan Zelter, der Patrick Lindner – mit einem seiner Band-Kollegen – bei zwei Songs „unplugged“ begleitete. „Aus Mannheim kommt die Musik!“, bilanzierte Lindner.


Textquelle/Bildquelle:
Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

60 − = 50