DIETER THOMAS HECK
Nachruf von Frank Ehrlacher („Die ultimative Chart Show“)!

Auf seiner Facebook-Seite schrieb Ehrlacher am Freitagabend (23.08.2018) …:

 

Manchmal hält meine Welt den Atem an:

Es ist fast auf den Tag genau zwanzig Jahre her, als mich meine liebe Freundin und Kollegin Simone von der Forst anrief mit den Worten: „Du musst jetzt sehr stark sein. Dein großes Idol Hans-Joachim Kulenkampff lebt nicht mehr.“ – und ich brauchte eine Weile, es zu verdauen…

Vor wenigen Minuten traf mich wieder so eine Nachricht unvermittelt:  Der Dieter, der Thomas, der Heck ist tot!

Er hat mich durch meine Kindheit und Jugend begleitet. Wir haben im Kinderzimmer die Hitparade nachgespielt und versucht, noch schneller zu sprechen als er. Ich habe mit meiner Cousine das Studio (inklusive Künstler und ihm) aus Papier nachgebastelt. Und ich weiß, ich hatte feuchte Augen, als er im Dezember 1984 seine letzte Hitparade im Zett-De-Eff moderierte und sich mit dem Lied „Danke, Berlin“ verabschiedete.

Ich bin froh, dass ich ihn einige Male treffen, kennen lernen und mit ihm fachsimpeln durfte. Ich bin froh, dass er in unserer „ultimativen Chart-Show“ zu Gast war und unserem Team einen großen Wunsch erfüllte: Er sprach in seiner unverwechselbaren Art den Abspann unserer Show mit unseren Namen.

Ich bin froh, dass er immer den deutschen Schlager gefördert hat und maßgeblich dazu beigetragen hat, dass der Schlager der 1970er Jahre legendär wurde.

Ich bin traurig, dass er nicht mehr da ist.

Lebe Wohl, Dieter! Und Danke!

 

 

ZUR FACEBOOK-SEITE VON FRANK EHRLACHER …:


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

57 − = 51