CARMEN NEBEL
‚Die große Urlaubsshow‘ „Willkommen bei Carmen Nebel“ im Rückblick!

Inklusive Quoten-Analyse!

 

CARMEN NEBEL setzt ihren Erfolgskurs fort …

3,26 Millionen Zuschauern schalteten am Samstagabend (13.07.2019) die ZDF-Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“ ein.

Wer jetzt annimmt oder gar ätzt, dass 3,26 Millionen Zuschauer wohl doch eher ein mageres Ergebnis sind, befindet sich auf dem Holzweg.

Denn der Marktanteil lag mit 13,5 % nur 0,1 % unter dem Marktanteil der letzten Sendung.

Zudem muss man bedenken, dass am 13.07.2017 Großveranstaltungen wie der „Schlagermove“ in Hamburg, der radio B2 „Schlagerhammer“ in Berlin und nicht zuletzt natürlich auch die Aufzeichnung der von Florian Silbereisen präsentierten TV-Sendung „Die Schlager des Sommers“ (Ausstrahlung am 10.08.2019 um 20:15 Uhr im MDR FERNSEHEN) Carmen Nebel sicherlich einige Zuschauer kosteten.

Zudem sind 3,26 Millionen Zuschauer für eine Musikshow, die Mitte Juli gesendet wird (in diesem Fall live aus Offenburg) alles andere als schlecht.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schalteten 0,29 Millionen Zuschauer ein, was einem Marktanteil von 4,3 % entsprach; in der „erweiterten Zielgruppe“ der 14- bis 59-Jährigen wurden 0,78 Millionen Zuschauer und 6,8 % Marktanteil ermittelt.

 Und (!): Warm upper Christian Oberfuchshuber wies vor Beginn der Live-Show ausdrücklich darauf hin, dass es sich diesmal um „keine reguläre Sendung“ handeln würde: „Wir machen eine Sommerparty“. „Mitmachen – Mittanzen – Mitsingen“ war angesagt. Und davon machte das Saalpublikum auch mehr als ausgiebig Gebrauch.

Carmen Nebel fungierte diesmal als charmante Reiseleiterin, die ihren Zuschauern diesmal einen „5 Sterne Kurzurlaub“ schenkte. Die Bühnenbildner hatten sich diesmal schier selbst übertroffen und eine tolle Sommerlounge & Bar erschaffen.

Den tropischen Temperaturen in der Halle geschuldet, witzelte Carmen Nebel, es würde gleich einen Fichtennadel-Aufguss geben.

Den Soundtrack des Abends lieferte der gar nicht persönlich anwesende (weil zu diesem Zeitpunkt in Klaffenbach weilende) Ross Antony mit seiner Version des Ulla Norden-Titels „Urlaub“, im Original „Hands Up!“ von Ottowan.

In Richtung Andy Borg, der in der Sendung auch ein in der letzten Sendung verabredetes Duett mit Beatrice Egli sang („1.001 Nacht“ von der Klaus Lage Band) wünschte sich Carmen Nebel, „bevor ich hier den Sack zumache nächstes Jahr“, Andy Borg einmal in Lederhose zu sehen.

Die offensichtlich bereits zusammengeschrumpfte Alpin KG um Ex-Klostertaler Markus Wolfahrt vertrat die Tiroler Fahnen.

Erstaunlich: Die Jungs von Fantasy beschränkten sich diesmal ausschließlich auf Fremd-Titel. Im Schulbuben-Outfit präsentierten sie zunächst ein Österreich-Medley („Im weißen Rößl“, „An der Copacabana“ von der EAV sowie „Anton aus Tirol“) und später dann noch ein Italien-Medley („Azzurro“, „Volare“, „Ciao bella ciao“). Es ist davon auszugehen, dass die „Album-Premiere“ dann in der nächsten „Willkommen bei Carmen Nebel“ Show vonstatten gehen wird.

Ireen Sheer feierte ihren 70. Geburtstag und ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum nach. Als Überraschungsgäste hatte Carmen Nebel u. a. Patrick Lindner, Tony Christie und Michael Holm geladen. „Lady Show“ präsentierte eine „frisch ge-REMIX-te“ Neu-Fassung ihres an sich schon genug feurigen Evergreens „Feuer“.

Ireen Sheer & Michael Holm brillierten auch als Duett-Gespann („Sommerwein“). Natürlich hatte Michael Holm auch seinen Solo-Auftritt. Mit „Mendocino“ in der ‚Version 2019‘ bewies er, dass er noch längst nicht zum alten Eisen gehört.

Der ‚Mallorca-Block‘ wurde von Loona, Mickie Krause und Tim Toupet gestaltet sowie – bedingt – auch durch Matze Knop, der aus Nick Kamen’s „I Promised Myself“ mal eben „(Ich will) Pommes mit Senf“ gemacht hatte.

Die Ehrlich Brothers verblüfften einmal mehr mit ihren genialen Zaubertricks.

Als weitere Gäste hatte Carmen Nebel sich diesmal Richie e Poveri, Paul Potts (sang LIVE „What A Wonderful World“ von Louis Armstrong), Schlager-Superstar Beatrice Egli, Lou Bega (sowohl mit „Mambo No. 5“ als auch mit seinem aktuellen angehenden Sommerhit „Scatman & Hatman“) eingeladen.

Und: Die ZDF-Showlady hatte auch noch eine ganz besondere TV-Premiere anzubieten, nämlich David Hasselhoff im Duett mit Blümchen („You Make The Summer Go Away“).


Textquelle/Bildquelle:
Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Ein Gedanke zu „CARMEN NEBEL
‚Die große Urlaubsshow‘ „Willkommen bei Carmen Nebel“ im Rückblick!

  • 5. August 2019 um 16:18
    Permalink

    „Pommes mit Senf“ wurde von Robert Haag geschrieben, nicht von Matze Knop, er hat es bei Carmen Nebel nur „gesungen“, tatsächlich war es Playback, man hört die Originalstimme von Robert Haag. Ich bitte dies zu korrigieren!
    Danke

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

35 + = 37