BEATRICE EGLI – ELOY DE JONG
Riesenerfolg für „Ich find‘ Schlager toll“ (RTL plus)!

Die „Mediengruppe RTL Deutschland“ blickt auf „Das Jahr 2019“ zurück und zählt die von Beatrice Egli und Eloy de Jong moderierte 4-teilige Ranking Show mit zu den (Quoten-)Highlights des Jahres …:

 

Mit bis zu 13,40 Millionen Zuschauern konnte RTL bei der Live-Übertragung des Fußball-Klassikers Niederlande vs. Deutschland (24.3.) die höchste Quote im TV-Jahr 2019 in der Mediengruppe erzielen. Im Durchschnitt sahen 11,84 Millionen Zuschauer (3+) den Auftaktsieg der DFB-Elf bei den European Qualifiers zur Europameisterschaft 2020. Der Marktanteil lag bei überragenden 34,5 Prozent, bei den 14- bis 59-Jährigen bei 33,5 Prozent (6,40 Mio.). Die acht Spiele im Rahmen der European Qualifiers erreichten im Schnitt 8,96 Mio. Zuschauer (30 % MA). Die vier Freundschaftsspiele der DFB-Elf kamen auf durchschnittlich 7,75 Millionen Zuschauer (26,6 % MA).

Erfolgreichste Show des Jahres war „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Im Schnitt verfolgten 5,38 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (24,2 % MA) die 13. Staffel aus dem australischen Dschungel, in der Evelyn Burdecki zur Dschungelkönigin gekürt wurde. Der Marktanteil lag bei 32,0 Prozent (14-59), bzw. 37,2 Prozent (14-49)

Die romantische Suche nach der großen Liebe auf dem Land gestaltete sich auch 2019 äußerst erfolgreich. Die 15. Staffel von „Bauer sucht Frau“ sahen durchschnittlich 5,29 Millionen Zuschauer (MA 3+: 17,1 %). Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei 18,8 Prozent bzw. 20,1 Prozent bei 14-49. Damit konnte das Format seine Marktanteile in beiden Zielgruppen im Vergleich zum Vorjahr noch steigern (2018: 18,7 %, 14-59 und 19,8 %, 14-49).

2019 war auch das Jahr von „Wer wird Millionär?“ mit vielen spannenden Specials. Quoten-Höhepunkt war „20 Jahre Wer wird Millionär? Das große Jubiläums-Special“ am 2. September 6,03 Millionen Zuschauern (22,7 % MA) sahen die erfolgreiche Quizshow mit Günther Jauch, in der es den 15. Millionär zu bejubeln gab. Im Schnitt kamen zehn „WWM“-Specials auf 4,87 Mio. Zuschauer ab 3 Jahre und einen Marktanteil von 16,9 Prozent.

Im Jahresdurchschnitt aller 21 Formel 1-Übertragungen kam RTL 2019 auf 4,05 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre und einen Marktanteil von 23,2 Prozent (14-59: 1,95 Mio., MA: 21,1 %). Das meistgesehene Rennen 2019 war der Große Preis von Deutschland am 28. Juli mit 5,38 Millionen Zuschauern.

Eine neue Staffel von „Let‘s Dance“ konnte durchschnittlich 4,22 Millionen Zuschauer (16,4 % MA) begeistern und sorgte bei den 14- bis 59-Jährigen für einen Marktanteil von 18,2 Prozent (2,39 Mio). Damit lag die beliebte Tanzshow deutlich über den Vorjahreswerten mit durchschnittlich 3,60 Mio. Zuschauern ab 3 Jahre (13,8 % MA) und einem Marktanteil von 14,9 Prozent (14-59).

Das Nachrichten-Flaggschiff „RTL Aktuell“ kam im Jahresdurchschnitt auf 2,85 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 13,6 Prozent. Bei den 14-bis 59-Jährigen (+ 0,1 %) und in der Zielgruppe 14-49 Jahre (+ 0,4 %) konnten die Hauptnachrichten gegenüber dem Vorjahr leicht zulegen. Die Strategie, in diesem Jahr wieder vermehrt und aus aktuellem Anlass Sondersendungen ins Programm zu nehmen, zahlte sich aus. Allein zwischen Mai und Oktober gab es zehn Specials, die Quoten lagen fast immer und mitunter deutlich über dem Tagesdurchschnitt.

Nicht zu vergessen, der RTL-Sommerhit des Jahres! „Das Sommerhaus der Stars“ konnte vor allem beim jungen Publikum punkten und legte die erfolgreichste Staffel bisher hin. 3,20 Mio. schalteten im Schnitt ein (12,0 % MA 3+), bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei starken 18,2 Prozent, beim jungen Publikum sogar bei 22,7 Prozent im Schnitt (14-49)

VOX erreichte 2019 in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen einen sehr guten Marktanteil von 6,5 Prozent und konnte sich damit 0,2 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr steigern (2018: 6,3 %). Auch bei den 14- bis 49-Jährigen wuchs der VOX-Jahresmarktanteil um 0,2 Prozentpunkte auf 7,1 Prozent (2018: 6,9 %). In der Zielgruppe der 14- bis 29-jährigen Frauen steigerte sich VOX sogar um starke 0,7 Prozentpunkte auf 8,5 Prozent Jahresmarktanteil (2018: 7,8 %). Insgesamt drei Mal sicherte sich VOX dienstags bei den 14- bis 59-Jährigen den Tagessieg.

Im Bereich der VOX-Primetime war auch 2019 „Die Höhle der Löwen“ besonders erfolgreich: Die Gründer-Show erzielte im Durchschnitt hervorragende 14,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen. Und auch „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ begeisterte einmal mehr die Zuschauer: Staffel 6 verfolgten 9,2 Prozent der 14- bis 59-Jährigen – damit konnte die Sendung um 1,3 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr zulegen. Das Magazin „Prominent!“ punktete am Dienstagabend mit durchschnittlich 9,0 Prozent Marktanteil (14-59). Außerdem bleibt das Thema Kochen bei den VOX-Zuschauern sehr beliebt: „Grill den Henssler“ erreichte 2019 8,3 Prozent und „Kitchen Impossible“ 8,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen Zuschauer. Unter den vierstündigen VOX-Dokumentationen am Samstagabend lief vor allem „Mich gibt’s fünfmal – Leben als Mehrling“ mit 10,2 Prozent und „Die Kelly Family – 25 Jahre Over the Hump“ mit 8,2 Prozent Marktanteil (jeweils 14-59) stark.

In der VOX-Access-Primetime erzielten „Der Hundeprofi“ mit 10,5 Prozent und „Harte Hunde – Ralf Seeger greift ein“ mit 8,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen im Jahr 2019 sehr gute Quoten. Außerdem waren die Garten-Dokus „Ab ins Beet! Die Garten-Soap“ und „Die Beet-Brüder“ mit durchschnittlich 9,4 bzw. 8,7 Prozent Marktanteil (14-59) besonders gefragt.

Der Nachrichtensender ntv erreichte 2019 einen Marktanteil von 1,0 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen (MA 3+: 1,0 %). Auf großes Zuschauerinteresse stieß dabei regelmäßig die Nachrichten- und Wirtschaftsberichterstattung am Vormittag. Hier lag ntv von Montag bis Freitag mit einem starken Marktanteil von 2,0 Prozent deutlich vor den anderen Informationssendern (Welt: 1,3 %, Phoenix: 1,2 %). In 2019 überzeugte ntv einmal mehr mit seinen Breaking News wie zur verheerenden Brandkatastrophe von Notre-Dame. So informierten sich am 15. April insgesamt 7,90 Millionen Seher bei ntv über die Ereignisse in Paris und sorgten damit für einen herausragenden Tagesmarktanteil von 2,2 Prozent (MA 14-59: 2,7 %).

Auch mit seinen kontroversen Talks „So! Muncu!“ und „Klamroths Konter“ traf ntv wieder den Nerv der Zuschauer und lockte bis zu 1,8 Prozent der 14- bis 59-Jährigen vor den Bildschirm (MA: bis zu 1,3 %). Der ntv Auslandsreport mit Nadja Kriewald erzielte am Vorabend ebenfalls sehr gute Marktanteile von im Schnitt bis zu 1,7 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen (MA: bis zu 1,3 %).

In der Primetime punktete ntv unter anderem mit seinen Wildlife-Dokus wie „Safari-Paparazzi“ oder „Gnadenlose Wildnis“, die Marktanteile von im Schnitt bis zu 2,8 Prozent (MA 14-59: bis zu 2,6 %) erzielten. Die sechsteilige Doku-Reihe „Der Papst – Kirche, Macht und Machtmissbrauch“ erreichte an Ostern herausragende Marktanteile von im Schnitt bis zu 3,4 Prozent (MA 14-59: bis zu 2,2 %). Die neue dreiteilige Reihe „Wir sind Geschichte“ mit Moritz Harms kam ebenfalls sehr gut an und sorgte vor allem bei den 14- bis 29-jährigen Männern für einen tollen Marktanteil von im Schnitt bis zu 1,6 Prozent.

NITRO erreichte 2019 über alle Zielgruppen die stärksten Marktanteile seit Sendestart und setzte mit deutlichem Wachstum die Erfolgsgeschichte des Männersenders fort: Bei den 14- bis 59-Jährigen steigerte sich NITRO im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent auf sehr gute 2,3 Prozent Jahres-Marktanteil (2018: 2,0 %). In der Kernzielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer erzielte der Free-TV-Sender 2019 hervorragende 2,6 Prozent (2018: 2,3 %). Neben diesen Rekordwerten punktete NITRO auch bei den 14- bis 49-Jährigen so stark wir noch nie: 2,2 Prozent Marktanteil wurden in dieser Zielgruppe verbucht (2018: 1,9 %). Bei den Zuschauern ab 3 Jahren erreichte NITRO 2019 mit 1,9 Prozent ebenfalls den besten Marktanteil aller Zeiten (2018: 1,7 %).

Bei NITRO besonders beliebt waren die unverwechselbaren Eigenformate im „Motorblock“ am Sonntagnachmittag: „Die Tuning Profis“ erzielte im Jahresschnitt 3,2 Prozent und „Axel & Micha – Die Zwei vom Schrauberhof“ 2,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-jährigen Männern.

Außerdem ließ NITRO mit Sport-Highlights die Herzen der Zuschauer höherschlagen: Besonders begeisterte das UEFA Europa League-Spiel Eintracht Frankfurt gegen Racing Straßburg am 29. August mit 14,0 Prozent Marktanteil die 14- bis 59-jährigen Männer. Die Live-Übertragung war damit die erfolgreichste Sendung in der NITRO-Geschichte. Auch das ADAC Total 24h-Rennen im Juni erzielte am Rennsonntag sehr gute 4,8 Prozent Marktanteil (Männer 14-59). „100% Bundesliga – Fußball bei NITRO“ punktete bei den 14- bis 59-jährigen Männern mit 1,9 Prozent Marktanteil.

Im Bereich Fiction waren 2019 die Serien „J.A.G. – Im Auftrag der Ehre“ mit 4,6 Prozent, „M.A.S.H.“ und „Ein Käfig voller Helden“ mit jeweils 3,6 Prozent Jahres-Marktanteil bei den 14- bis 59-jährigen Männern erfolgreich. Außerdem erreichten die Filme „James Bond 007 – Diamantenfieber“ mit 7,8 Prozent und „Robin Hood“ mit 6,1 Prozent starke Marktanteile in dieser Zielgruppe.

RTLplus, der junge Free-TV-Sender der Mediengruppe RTL, läuft weiterhin auf Erfolgskurs und erzielte im Jahr 2019 einen Marktanteil von 1,6 Prozent bei den Zuschauern ab 3 Jahre und somit 0,3 Prozent mehr als im Vorjahr (2018: 1,3 %). Der Jahres-Marktanteil bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag ebenfalls bei 1,6 Prozent, was ein Plus von 0,2 Prozent zum Vorjahr bedeutet (2018: 1,4 %). Bei der Kernzielgruppe von RTLplus, den 40- bis 64-jährigen Frauen, betrug der Marktanteil 2,3 Prozent, 0,3 Prozent mehr als im Vorjahr (2018: 2,0 %). Am 4. Juni 2019 feierte RTLplus seinen dritten Geburtstag mit den besten Tagesmarktanteilen des Jahres (3+: 2,3%; 14-59: 2,5% und F40-64: 4,2%).

Die erfolgreichste Sendung des Jahres war der Dschungeltalk „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! – Die Stunde danach“. Die Liveshow im Anschluss an die Ausstrahlung bei RTL sahen im Durchschnitt 0,61 Millionen Zuschauer (MA 5,6 %). Der Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen betrug 6,2 Prozent und bei der Kernzielgruppe der Frauen 40-64 Jahre 8,6 Prozent. Die eigenproduzierte Schlangerranking-Showreihe „Ich find Schlager toll“ erreichte bis zu 0,54 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren (20.11.). An diesem Tag wurde auch der Bestwert der Staffel von 2,6 Prozent in der Zielgruppe der 40- bis 64-jährigen Frauen erzielt.

SUPER RTL konnte auch im laufenden Jahr die Marktführerschaft bei den Drei- bis 13-Jährigen (06.00 bis 20.15 Uhr) erfolgreich behaupten. Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 21,8 Prozent platzierte sich der Kölner Sender vor dem öffentlich-rechtlichen Kinderkanal (17,9 %), Nickelodeon (6,4 %) und dem Disney Channel (13,3 %).

In der Daytime überzeugten insbesondere die Vorschulformate „Peppa Pig“ (mit durchschnittlich 39,1 %) und „Paw Patrol – Helfer auf vier Pfoten“ (36,3 %).

Neben den neuen Staffeln der Eigenproduktionen „Super Toy Club“ (im Schnitt 18,8 %) und „Woozle Goozle“ (14,6 %) erzielte vor allem „ALVINNN!!! und die Chipmunks“ hervorragende Marktanteile (23,7 %).

In der Primetime konnte SUPER RTL mit Krimiserien und True-Crime-Formaten punkten. „On the Case – Unter Mordverdacht“ kam im Schnitt 2,4 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen, „Snapped – Wenn Frauen töten“ erzielte auf dem neuen Sendeplatz am Dienstagabend durchschnittlich 2,2 Prozent. Aufgrund der hervorragenden Quoten von „CSI: Miami“ (im Schnitt 3,1 %) und „Dr. House“ (2,7 %) wartet ab Februar mit „Kommissar Caïn“ der nächste Ermittler auf seinen abendlichen Einsatz in der SUPER RTL Primetime.

RTLZWEI überzeugte als führende Bewegtbildmarke für deutschsprachige Reality einmal mehr mit einer großen Spannbreite lauter und leiser Geschichten des Lebens.

Dabei erzielte der Sender auch in der Primetime große Erfolge mit Sozialreportagen: „Hartz und Herzlich – Rückkehr in die Benz-Baracken“ erreichte durchschnittlich 10,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen und 12,6 Prozent bei den jungen Zuschauern (14-29). „Armes Deutschland – Stempeln oder Abrackern?“ kam auf 9,7 Prozent Marktanteil (14-49) und 11,7 Prozent (14-29).

Mit „Krass Schule – Die jungen Lehrer“ hat RTLZWEI neben „Berlin – Tag & Nacht“ und „Köln 50667“ eine dritte Daily Soap fest etabliert. Das Format begeistert die jungen Fans auf allen Kanälen: Im linearen TV kam „Krass Schule“ auf 10,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 29-Jährigen (14-49: 5,3 % MA). Auf TVNOW verdreifachte sich die Zahl der Video Views im Vergleich zum Vorjahr.

Das große Highlight des Spätsommers war „Love Island – Heiße Flirts & wahre Liebe“. Die dritte Staffel der Kult-Datingshow erzielte in der Kernzielgruppe der 14- bis 29-Jährigen 17,7 Prozent Marktanteil (14-49: 8,2 %). Das crossmediale Formatkonzept führte insbesondere auf allen digitalen Kanälen und auf Social Media zu eindrucksvollen Zahlen: insgesamt wurden hier fast 60 Millionen Video Views erzielt.

Sein klares inhaltliches Profil bringt das Unternehmen seit Anfang Oktober auch in einem vollständig neuen Design zum Ausdruck: Der helle, offene Auftritt schafft mehr Raum für die Bilder und Gesichter des Programms. Das bisher runde Senderlogo wurde abgelöst von einem quadratischen Icon mit offenem Rahmen. Im neuen Schriftzug wird die ZWEI nun erstmals ausgeschrieben.

Foto-Credit: TVNOW

Textquelle/Bildquelle:
Mediengruppe RTL Deutschland (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

75 − = 68

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen