ELI MELINDA
Ihr neuer Song heißt "Nichts auf dieser Welt"!

Ein neues Album ist ebenfalls in der Mache! 

Sie streicht über die 88 schwarz-weißen Klaviertasten, haucht ins Mikrofon. Mit „Nahaufnahme“ brachte die deutsch-rumänische Künstlerin ELI MELINDA im Mai 2013, nach zahllosen TV-Auftritten, ihr erstes eigenes Album auf den Markt. Die 29-Jährige beschreibt es selbst als „ein musikalisches Rendezvous aus Klavier-Balladen. Liebeslieder, viel Melancholie und Nachdenklichkeit prägen dieses Album. Der Optimismus kommt dabei aber nicht zu kurz.“ Was zunächst in der Beschreibung klingt wie ein Klassik-Album im Schmuse-Segment, entpuppte sich dabei als energiereiche Ansammlung an abwechslungsreichen Pop-Hits, die die umschriebenen Balladen-Elemente mit nach vorn treibenden Beats und besonders ausgefeilter Instrumentierung kombiniert. Eine ebenso überraschende wie hitverdächtige Mischung. Nun – gute zwei Jahre später – geht es damit endlich in die zweite Runde. Der erste Vorbote für das neue Album trägt den Namen „Nichts auf dieser Welt“ und ist einfach 100% Eli Melinda.

Aber gehen wir ein paar Jahre zurück. Eli Melinda wurde in Rumänien geboren, wanderte nach Israel aus, wuchs in Deutschland auf. Wenige Monate nach ihrem Abitur zog sie mit 21 Jahren für fast vier Jahre nach England. „Seit ich fünf Jahre alt bin, spiele ich Klavier. Als Teenager kam der Gesang in mein Leben – ich wollte aber mehr. Also studierte ich in London ‚Popular Music‘ – das brachte mir persönlich viel und ich konnte meinen musikalischen Horizont erweitern. Zurück in Deutschland, packte ich noch eine zweijährige Weiterbildung in Komposition am Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt am Main drauf.“

Dabei legte Eli Melinda bisher ihr Haupt-Augenmerk auf englischsprachige Pop-Projekte bis zu Kompositionen zeitgenössischer Musik. „Mir kam es nie in den Sinn, auf Deutsch zu singen. Bis ich dann die Zusammenarbeit mit Felice Pedullà und Hubert Nitsch begann“, so Eli Melinda. Ein Schritt, den besonders Freunde deutscher Musik euphorisch begrüßen – ist Eli Melinda doch eine große Bereicherung für die deutschen Pop-Musik. Sie zeigt einfach, was in diesem Genre alles drinstecken kann, wenn man sich traut, ein wenig aus der ‚Comfort-Zone‘ hinauszutreten und Grenzen zu überschreiten.

Und „Nichts auf dieser Welt“, eine Komposition von Felice Pedulla und Hubert Nitsch, überschreitet Grenzen ganz gekonnt und ist Eli Melinda einfach perfekt auf den Leib geschrieben. Der warme Pop-Beat, der den Song antreibt, wird von dem filigranen Anschlagen der Akustikgitarre verziert und von opulenten Streichern unterlegt. Eli Melindas Gesang ist dabei ein wahres Fest für die Ohren: gefühlvolle, beinah gehauchte Sequenzen wechseln sich mit zarten, hohen Passagen aus – bis der Refrain die besonders energische Seite der jungen Frau präsentiert. Textlich geht es um die turbulente Zeit mit einer einzigartigen und mitreissenden Person, an deren Leben man einfach leidenschaftlich gern teilhaben möchte. Und Leidenschaft ist es eben, die Eli Melinda hier zu keiner Sekunde missen lässt.

Was für ein Song! Wenn das kommende Album ebenso weitermacht, kommt etwas wirklich Großes auf uns zu.

Solis Music (Textvorlage)
http://www.solis-music.com/
https://www.facebook.com/EliMelinda?sk=wall


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

69 − 64 =