MICHAEL BORGE
Michael Borge feiert „45 Jahre Seniorendiskothek“ – u. a. mit Cindy Berger, Mitch Keller und Melanie Sanders!

Die große Jubiläums-Sause steigt in der Tanzschule D. Keller, wo die „Seniorendiskothek“ seit vielen Jahren beheimatet ist! Sehen Sie HIER eine Video-Dokumentation …:

 

Der Musikmanager und Verlagsmitarbeiter MICHAEL BORGE lädt  herzlichst zum 45-jährigen Jubiläum der Senioren-Diskothek am 2. Dezember 2019 um 14:00 Uhr ein – „eine Veranstaltung, die ich 1974 in Eigeninitiative ins Leben gerufen habe und die sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut“, wie Michael Borge mitteilt.

„Viele Stationen haben wir im Laufe der Jahre durchlebt und überlebt. Wir waren von diesen Jahren 19 Jahre am Kurfürstendamm, Tanzpalast,  Berlin Palast “Café Wien” , Twenty Five im Europa Center, mit  Stationen im Seniora Clubhaus, Wienerwald,  Schultheiss in der Hasenheide, wir waren in Bad Harzburg im Kursaal und in Heide im Holstein-Konzerthaus Tivoli  u.s.w. und natürlich im legendären Blauen Satelliten der Tanzschule D. Keller im Kurfürstendammkarree.

Wir haben den 10. Geburtstag mit Rita Paul und Frank Zander gefeiert. Zum  20. Geburtstag im Meistersaal, mit dem Palastorchester und seinem Sänger Max Raabe, Evelyn Künneke, Wolfgang Gruner, dem Bezirksbürgermeister von Wilmersdorf Horst Dohm u.v.a. gefeiert.

Zum 30. Jubiläum war mein besonderer Gast, Michael Holm, zum 35. kam Henry Valentino, alias Haus Blum. Zum 40. Geburtstag durfte ich Graham Bonny begrüßen und in diesem Jahr werden es alleine 23 Künstler sein, die es sich nicht nehmen lassen, zu gratulieren. Unter anderen mit ‚Cindy‘ von Cindy & Bert, Mitch Keller, Antje Rietz, Renata Ravell, Stefanie Simon, Dagmar Gelbke und viele andere.

 

……..und wieder eilt die Zeit im Sauseschritt

45 Jahre lang die Seniorendiskothek in Berlin,”

 

Eine Diskothek, die schon längst unter meinem Namen zur Institution geworden ist, denn es gibt auch einen Dokumentarfilm: ‚TANZEN WIE IM FRÜHLING‘ produziert von dem WDR und 3 Sat. Dieser Film hat eine Auszeichnung bekommen und war in China der beste Dokumentarfilm aus dem Ausland.“

Und jetzt kommt der große Clou! Michael Borge: „Ich habe mich entschlossen diese Veranstaltung bis zum 50. Jubiläum, als bis 2024 fortzusetzen“.

 

 

 

 

 


Textquelle/Bildquelle:
Michael Borge (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

29 − = 26