Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
815 Einträge
Carina Probst schrieb am 2. November 2018 um 15:07:
Ben Zucker, wie einer hier zu recht schreibt nervt nur noch !!! Bitte auch mal andere, setzt Smago sich dafür ein ?
Administrator-Antwort von: .
Bitte wenden Sie sich vertrauensvoll an den Papst ...
Michael Kaminski schrieb am 1. November 2018 um 18:34:
Adventsshow der 100.000 Lichter ! Michael Jürgens der Macher, warum muss Ben Zucker in jede Show Faber sein ?????????? Es gibt auch Künstler die noch nicht da waren. Es ist einfach zum korzen. Smago sagt nichts dazu , außer das Ben Zucker beliebt ist und gut verkäuft. Immer Kelly, egal ob Gruppe oder Maite, dann Zucker... Grund mal bei Jürgens Dampf abzulassen !
Michael Künzel schrieb am 1. November 2018 um 16:17:
Liebes smago-Team! Als treuer Leser Ihrer Website freut es mich sehr, dass Sie wieder mal über den tollen Schlagersänger und Künstler Mario Steffen schreiben. Mario hat in den letzten Jahren einen deutlichen Sprung in der Schlagerwelt nach vorne gemacht und kann sich sehr gut mit anderen "Grossen" sehen und hören lassen. Gerade sein neues Album "Gedankenkarusell" ist ein Ohrwurm und die Titel sind ganz besonders ausgewählt. Weiter so und viel Glück für seinen Werdegang für MARIO STEFFEN.
Hans-Peter Schmidt-Treptow schrieb am 27. Oktober 2018 um 8:30:
Tiefgang und Comedy als Medizin Eco Klippel veröffentlicht sein erstes Studioalbum „Ausverkauft“ Auf den ersten Blick wirkt er wie ein Streber, ehemaliger Klassenbester, fast unscheinbar. Doch wenn er die Bühne betritt wird zum Entertainer immer mit dem Schalk im Nacken – Eco Klippel. Nach fünf Konzerten vor vollen Rängen gastierte er am 17.10.2018 in der Brunsviga in Braunschweig. Das Gastspiel war binnen weniger Tage ausverkauft. Zunächst glaubt man, dass es ein bunter Gemischtwarenladen ist, den der Künstler seinem Publikum anbietet. Aber spätestens nach dem ersten Song und einer Comedy Einlage, stellt man schnell fest, dass er nicht von allem ein bisschen kann, sondern sein Genre beherrscht. Im wahren Leben agiert er erfolgreich als Neurologe. Zugegeben, mit vielen seiner Texte greift er auf die Arbeit als Arzt zurück, mal nachdenklich, mal humorig und trifft den Nerv seiner Zuhörer. Das Album „Ausverkauft“ enthält zwölf Songs unterschiedlichster Machart: melancholisch, rockig, balladesk. Besonders bei den leisen Tönen wie „Mama“, ein Song für seine verstorbene Mutter, ist der Sänger absolut authentisch. „Rheinische Frohnatur“ ist ein Stimmungsmacher, der der Karnevalshit 2019 werden könnte. Mit der Nummer „Lithium“ setzt sich Klippel mit den Mächtigen der Welt (Trump, Putin, Erdogan) humorig und gleichzeitig ernsthaft auseinander. Fehlt ihnen nicht allen dieses Halogen, das sie wieder ruhigstellt und in die gute Spur bringt? „Fleisch“ ist eine harte Rocknummer, deren Text sicherlich Vegetariern nicht gefallen wird. Die Ungereimtheiten des täglichen Lebens verarbeitet der Sänger textlich in seinem Lied „Genetisch“. „Bester Freund“ ist eine sehr besinnliche Ballade. Das Album ist abwechslungsreich und zeigt einen Querschnitt seines bisherigen Schaffens. Klippel ist ein Entertainer, der auch auf CD funktioniert. Wer unterschiedliche musikalische Stilrichtungen bevorzugt ist mit diesem Album bestens beraten. Hans-Peter Schmidt-Treptow
Monika Scheltz schrieb am 25. Oktober 2018 um 20:59:
Warum heißt es Schlagerboom ? Alex Christensen, Sascha und Co bei Florian das hat 0 mit Schlager zu tun !Dann nennt es Musikarena oder Popshow bei Flori, aber Schlager ist das schon lange nicht mehr. Dance, Pop ,Balladen deutsch.
John schrieb am 25. Oktober 2018 um 19:54:
Frau Jutta Szepan aus Bad Harzburg scheint irgendwie nicht ganz aufmerksam zu sein. Sonst hätte sie mitbekommen, dass Maite Kellys Album "Die Liebe siegt sowieso" auf Anhieb auf Platz 3 in den deutschen Album Charts geschossen ist, Österreich Platz 4. Wie geschrieben ALBUM CHARTS. Und das ist just the beginning!! Also bitte,Tastur nicht quälen, wenn man keine Ahnung hat!
Administrator-Antwort von: .
SEHR richtig ...
Jutta Szepan schrieb am 25. Oktober 2018 um 16:30:
Na ja doch nicht so der Renner das Album von Maite Kelly. hat doch das hochheulen der Stimme ihr das Gegenteil bewirkt. maite hört sich viel natürlicher an wenn sie nicht so ein heulen jaulen in der Stimme hat, weil power hat sie. Da haben Felix Gauder und Co nicht richtig gelegen, aber wie so immer Geschmackssache.
Administrator-Antwort von: .
Haben Sie keine anderen Sorgen ... ??? Außerdem: Das Album wird schon noch seinen Weg gehen ... Sie werden sehen ...
Rolf Hesse schrieb am 24. Oktober 2018 um 8:46:
Wenn man schon das liest in Smago " bewähren " im Zusammenhang mit Linda Fäh. Vielleicht gibt ihr der Jürgens dann einen eigenen alleinigen Auftritt. ja ne is klar, Alina dürfte letztes Jahr alleine singen. Smago glaubt ihr euren eigenen Mist eigentlich noch ? Es gibt so viele die nie und nimmer eine Chance haben, und das wissen viele von uns. Ob das Herr Schweter oder Herr Es geht ARoloff ist, Smago weiß genau wo diese Kritik drauf abzielt. Es wäre mal schön wenn Smago sachlich dazu Stellung nehmen könnte und es nicht polemisch abwinken würde. Es geht A um Besetzung der Shows da wollte ja Smago ja mal was sagen vor längeren, und B warum manche Künstler erst mit Klubbb3 singen sollen um sich so zu bewähren. MFG. Hesse
Laura F. schrieb am 23. Oktober 2018 um 18:45:
Der "Schlagerboom" war diesmal wirklich der absolute Wahnsinn. So eine geile Show. Eine der besten überhaupt, wenn nicht sogar die allerbeste Show mit Florian.Man braucht nicht unbedingt eine H. Fischer, A. Berg, A. Gabalier u.s.w.. Auch ohne diesen Stars war es ein mehr als gelungener Abend.Was aber unbedingt noch geändert werden muß ist die Tatsache, daß in jeder Show einige Newcomer auftreten sollten und die Chance bekommen, bekannter und erfolgreicher zu werden! Ich denke da an Laura Wilde, Maria Voskania, Sandro...
Karin Gabler schrieb am 21. Oktober 2018 um 11:55:
Sotiria beim Schlagerboom. Das ist Pop wie die anderen Künstler es auch vortragen gesanglich das hat nichts mit Schlager zu tun. Benennt es um aber nicht SCHLAGERBOOM, das ist nämlich lächerlich die Bezeichnung. Um eines klar zu stellen, ich mag SOTIRIA. Mag nur nicht BEZEICHNUNG Schlager...
Lisa Benkic schrieb am 21. Oktober 2018 um 10:16:
Kann Florian mal das selbstverliebte lassen mit immer noch oben an die Decke zu gucken wenn er singt ? Das ist ja unmöglich der narzisstische. Moderieren tut Flori gut, aber man merkt wie bedeutungsschwanger er tut wenn er singt und immer hochschaut als wäre das eine Antwort auf sein Gejaule.
Alexandra Siems schrieb am 21. Oktober 2018 um 10:11:
Lest euch mal die Kritik durch im Focus über den Schlagerboom am 20.10.2018 und auch über Christoff de Bolle (Klubbb3) Sänger. Dem ist nichts hinzuzufügen, fremdschämen. Ach doch eines. Roland Kaiser sollte nach Stromaufwärts und Kaisermania Album ein neues reguläres Album raus bringen und nicht immer nur Medleys bei Florian bringen. Roland kann es doch.
Administrator-Antwort von: .
Ein neues Roland Kaiser Album ist für Anfang 2019 zur Veröffentlichung vorgesehen.
Patrick Zielinski schrieb am 21. Oktober 2018 um 10:04:
Wann ändert man endlich den Namen Schlagerboom ? Es ist schon lange fast ausschließlich Pop in Deutsch, was man versucht als Schlager zu verkaufen. Alle ausnahmslos alle haben den modernen Sound ob Semino Rossi oder Roland Kaiser. Vereinzelt ganz wenige singen klassischen Schlager aber damit kommst du nicht in die prime Time ins TV. man sollte so ehrlich sein das auch sagen. Die Kelly Family Alex Christensen und wie sie alle heißen, das ist kein Schlager, nur weil man es auf Deutsch singt. Anmerkung zur Sendung. Warum müssen es fast immer 88 % die gleichen Gäste sein ? ich weiß das man eine 3 Stunden Sendung nicht mit Newcomer füllt. Aber warum finden die Nockis, die Kastelruther, gibt noch mehr zu nennen gar nicht mehr statt ? Die Zukunft wird es weisen, ob dass das richtige Konzept ist auf dauer.
Martin schrieb am 21. Oktober 2018 um 0:06:
Also nach dieser dämlichen, überflüssigen und die Künstler demütigenden "Letzte Chance, nur noch ein Ticket"-Vorabshow war ich ja sehr skeptisch bezüglich des "Schlagerboom". Doch ich wurde eines Besseren belehrt! Aber sowas von! Diese Show hat definitiv Ihre eigene Liga erreicht! Von der ersten bis zur letzten Sekunde pure Energie! Viele Auftritte wurden glanzvoll und sehr ästhetisch inszeniert! eine einzigartige Atmosphäre, die jede Menge Funken überspringen ließ! Richtig geile Show! Das ist Samstagabendunterhaltung 2018! So gefällt mir das! Und es gab sogar "gesellschaftspolitische" Statements! Mir gefällt es sehr, dass Christoff nicht noch extra geoutet wurde (was er in Belgien ja längst ist), sondern einfach ein Mann einem Mann einen Heiratsantrag machte! Diese Selbstverständlichkeit ist nicht selbstverständlich, sollte es aber sein! Die heutige Show beweist hiermit eindeutig eine Modernität bis ins kleinste Detail! Die verkrampfte Carmen Nebel Show hingegen hat den Absprung nicht geschafft, finde ich! Silbereisen und Jürgens schon! Und zwar in genialer Weise! Dass sich auch PUR und Alex Christensen öffnen, finde ich klasse! Dass Sasha aber nur einen verhältnismäßige mageren Applaus erhielt, fand ich schade! Aber was solls: Ein toller Show-Abend!!! Findet smago das auch?
Administrator-Antwort von: .
Absolut ... Allerdings fanden wir Carmen Nebel in ihrer letzten "Willkommen bei Carmen Nebel" Show überhaupt nicht verkrampft.
David schrieb am 20. Oktober 2018 um 20:32:
Schagerboom 2018.....die ersten 15 min haben mir schon gereicht und ich habe umgeschaltet ! Diese schmalzigen Typen......nicht auszuhalten ! Wer sowas mag....da fasst man(n) sich doch an den Kopf !
Administrator-Antwort von: .
"Schlagerbooom" bitte ... "Schlagerbooom" ...
Bernd Polzin schrieb am 19. Oktober 2018 um 20:51:
Herr Tichler Heino darf nicht alles. Sie bügeln hier jegliche Kritik ab. Aber machen sie nur weiter, sie werden sehen wie es weiter geht im Geschäft.
Bernd Polzin schrieb am 19. Oktober 2018 um 9:53:
Was bin ich sauer auf Heino ? Heino du hattest eine tolle sehr gute Karriere. Warum musst du den Kraftwerk Klassiker "Das Model" so verunstalten ?`Damals mit Rammstein und Co. Schlimm das keiner mehr deine alten Lieder mehr hören möchte im TV, da bietet sich ja an alles auf modern zu trimmen und alte Klassiker seit Jahren zu covern. Gegen Covern und sich neu erfinden ist nichts zu sagen, aber Kraftwerk Klassiker " Das Model " so zu verhunzen, ist peinlich und stimmlich ist das sehr schlecht.. Hoffentlich ist es wie angekündigt deine letzte Platte. na ja schon blöd wenn keiner mehr Enzian hören will im TV, dann muss ich eben sowas machen..
Administrator-Antwort von: .
Alles Unsinn ... Heino darf und KANN alles !!! Vor allem muss er sich nicht von anonymen Gästebuch-Schmierfinken verhunzen lassen ...
Holger Tomms schrieb am 19. Oktober 2018 um 0:34:
Neid ? Herr Tichler es ist Kritik und Kritik muss erlaubt sein !! Sie wissen selbst das es so ist das immer die Stimme von Kelly hochgezogen ist und das " weinerliche " bearbeitet wurde. Das soll gut sein ? Kunst ? Herr Tichler schauen Sie mal warum es nur noch Pop deutsch gibt und Radio kein Schlager spielt !!!! Es ist nur Pop deutsch !! Und zu Ben Zucker. Selbst Smago könnte mal kritisieren das Zucker Ben in jeder Sendung ist, ach neee smago will es sich ja nicht verscherzen.. Was war das für eine Zeit , Andy bei WOM.
Meinblick schrieb am 18. Oktober 2018 um 20:02:
Viele Moderatoren m/w die im Ausland gearbeitet haben, sind zurückgekommen um hier die UK/US Musik zu verkaufen als das Nonplusultra. Deutsche Musik wird verhöhnt, selten gespielt. Mein Eindruck ist, dass sie einer Gehirnwäsche unterzogen worden sind! Korrespondenz mit NDR 1 Niedersachsen und MDR Sachsen-Anhalt hat kein Zweck. Sie verschanzen sich hinter einer Umfrage die besagt, dass ältere Hörer keine Schlager mögen, höchstens deutsche Oldies. Und diese deutschen und englischen Oldies werden innerhalb einer Woche zum Erbrechen ab gedudelt. Beliebte Deutsche Künstler und der Nachwuchs werden wie die Pest gemieden. Erbärmliches Verhalten von Deutschen Moderatoren und diese Leute werden noch von unseren Gebühren fürstlich bezahlt. Deutscher Schlager ist nicht böse!
Christian Anders schrieb am 18. Oktober 2018 um 17:36:
Man fragt mich immer: Christian, was ist denn der Unterschied zwischen Dir und THOMAS Anders. Die Antwort: Thomas Anders WAR mal vor 30 Jahren Nummer eins und ich, CHRISTIAN Anders, bin es heute noch! Z. B. jetzt mit UNA NOTTE und und und... Und das ganz ohne ver"nebelte" und ver"mauerte" ossifizierte Amateurshows. SIEHE HIER www.dj-hitparade.at und www.dj-hitparade.com und hier https://smago.de/schlager/christian-anders-una-notte-die-alles-ueberragende-nr-1-in-der-austria-top50-dj-hitparade/ ALLES KLAR?