TRUCK STOP
„Das Gold der Elbe“: eine Lobeshymne auf St. Pauli!

Der Titel ist gesungene Sehnsucht und gesungene Hafenromantik!

 

 

Das „Gold der Elbe“ ist gesungene Sehnsucht, Hafenromantik und eine Lobeshymne auf St. Pauli, Kultstadtteil Hamburgs mit besonderem Flair. Mit feinem Gespür schaffen die sechs Vollblutmusiker von TRUCK STOP den Spagat zwischen gefühlvoller Melodik und der textlichen Finesse, „Das Gold der Elbe“ in einem warmen Licht erstrahlen zu lassen. 

Eine ehrwürdige, respektvolle und demütige Hommage auf den wohl faszinierendsten Stadtteil Hamburgs, welchen vermutlich jeder in sein Herz schließt, wenn man ihn einmal erlebt hat. St. Pauli, die kleinen gemütlichen Kneipen, die Theater – egal ob Varieté oder Musical, die Amüsiermeile auf der Reeperbahn, Menschen aus aller Herren Länder, der berühmte Fischmarkt und nicht zuletzt der einmalige Hafen mit seiner unbeschreiblichen Atmosphäre. Hier kann man die dicken „Pötte“ bewundern und die Sehnsucht nach der großen weiten Welt für einen Moment spüren – all das macht St. Pauli aus. 

Und genau diesem einzigartigen Fleckchen Erde haben die Elbe-Cowboys mit ihrem Song „Das Gold der Elbe“ eine der schönsten musikalischen Liebeserklärungen gewidmet. Der Titel ist im modernen Truck Stop Country-Style produziert, geschrieben und gesungen von Andreas Cisek, der als Ur-Hamburger sein Herz dabei sprechen lässt. Und wie heißt es so schön in einer Textzeile dieses hymnenhaften Songs „…in Hamburg kannst du gut Zuhause sein.“ Ein stimmungsvoller Song der ab der ersten Note greift und nicht nur alle Country Seelen höher schlagen lässt. 

Die Cowboys lieben ihre Stadt mit allem was sie hat – und das lassen sie uns mit diesem Song wissen. Eine Einladung an die Zuhörer – man mag sofort losfahren… 


Textquelle/Bildquelle:
TELAMO (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − = 12